Tischtennis zu spielen, schützt erwiesenermaßen zum Beispiel vor Alzheimer-Erkrankungen. Und anscheinend wird mancher umso besser und erfolgreicher, je länger er mit den kleinen weißen Bällen umgeht. Ein Beispiel dafür lieferten die jüngsten Deutschen Meisterschaften von ARD, ZDF und Beitragsservice, die vom SWR in Albstadt ausgerichtet wurden. Im bunten Feld der rund 125 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vermochte aus dem hr-Team insbesondere Barbara Vogel zu glänzen. Mit ihrem Sieg bei den Seniorinnen brachte sie diesmal den einzigen Titel mit nach Hessen, der von einem überraschenden dritten Platz im Senioren-Einzel für Andreas Müller flankiert wurde. Womit sich unsere „Oldies“ bei der 62. Auflage dieses wunderbaren Turniers besonders ins Zeug gelegt hatten, wozu wie immer auch unser „Grand-Senior“ Jürgen Greiner mit seinen Siegen und seinem großartigen Einsatz in der Team-Konkurrenz sein Scherflein beitrug. Auch dank seiner Leistungen und starker Vorstellungen von Julia Wolf sowie Markus Walther belegte das hr-Quartett in der B-Gruppe unter insgesamt zehn Männer-Mannschaften einen beachtlichen vierten Rang.

Darüber hinaus wurden bei der Zeremonie am traditionellen Abschluss-Abend noch weitere vier Mal hr-Blaue zur Siegerehrung gerufen. Zweimal Silber gab es für Iris Arasimavicius im Damen-Einzel sowie im Doppel gemeinsam mit Julia Wolf, die zudem im „Damen-Solo“ Bronze holte wie Iris Arasimavicius im Mixed an der Seite von Stefan Frase (RBB). Somit kehrten die vier Spielerinnen und drei Spieler der hr-Delegation um Spartenleiterin Gordana Schneider mit insgesamt einmal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze von der schwäbischen Alb zurück - sowie einem umjubelten Versprechen zum Abschluss: Im kommenden Jahr werden die 63. Meisterschaften nach acht Jahren wieder in Frankfurt stattfinden.

Auflage Nummer 63 findet 2019 in Frankfurt statt

Diese Einladung ist nach Absprache mit den Verantwortlichen der BSG des hr nun offiziell ausgesprochen. Nun gilt es, alle Anstrengungen auf dieses Ereignis zu konzentrieren. Von einer „Mammut-Aufgabe“ zu sprechen, ist in diesem Zusammenhang mehr als angemessen, denn neben dem eigentlichen Turnier gilt es, Quartiere und Rahmenprogramm zu organisieren und an die tausend kleinen Dinge etwa rund um das Programmheft und die Siegerehrung zu denken. Viel Arbeit für die kleine hr-Sparte, für die in Albstadt die Teilnehmer von Radio Bremen bis zum Saarländischen Rundfunk und zum MDR schon mal kräftig die Daumen drückten sowie große Vorfreude auf die vier Tage vom 30. Mai bis zum
2. Juni 2019 in der Main-Metropole bekundeten.

Die große Herausforderung anzunehmen, bedeutet für die Tischtennis-Spielerinnen und –Spieler des hr zugleich eine Referenz an den Fortbestand dieses seit 1957 ununterbrochen stattfindenden sportlichen Ereignisses. Sollten gerade wir es sein, die diesen – vielleicht in der gesamten deutschen Sportlandschaft – seinesgleichen suchenden Faden abreißen lassen sollten? Nein, kommt gar nicht in Frage, unmöglich! So jedenfalls lautete die einhellige Auffassung innerhalb der Sparte im Verständigungsprozess, der dieser Einladung zum 63. Turnier selbstverständlich vorausgehen musste. Entsprechend wird sich in Jahresfrist hoffentlich einmal mehr zeigen, dass die Sparte nicht nur am TT-Tisch selbst eine gute Figur abgeben kann, sondern daneben und zugleich als guter Gastgeber und Ausrichter dieses großen Events.

Text: Andreas Müller

Zurück

Mittwoch, 14. November 2018 Anmelden

Aktuelles

Tennisturnier in Steinbach/Taunus

Am 11.11.2018 von 13.00-19.00 Uhr. Anmeldungen bitte bei Roswitha Rautenberg (0162-5656562)