61. EurovisionSport-Sommerturnier vom 25.08. - 01.09.2018 in Helsingør, Dänemark

Teilgenommen haben Belgien, Deutschland, Frankreich, Norwegen, die Schweiz, Spanien und natürlich Dänemark. Um Medaillen wurde gekämpft in den Sportarten Beach Volleyball, Bowling, Fußball, Golf, Pétanque, Leichtathletik, Radsport, Schwimmen, Tennis und Tischtennis.

4 x Gold für den hr Betriebssport!!!!!!

Eingeladen hatte der Dänische Rundfunk nach Helsingør auf die Insel Seeland, wo auch die verschiedenen Sportstätten für die Sportler der EBU angeschlossenen Länder zu finden waren.

Von unserem wunderschönen Strand- & Badehotel Marienlyst, hatte man den besten Blick auf das Schloss Kronborg. Hier ließ der Dichter Shakespeare seinen „Hamlet“ die unsterblichen Monologworte sagen: „Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage“!

Vor der offiziellen Eröffnung der 61. Sommerspiele, gab es nachmittags den traditionellen Marsch der Nationen durch Helsingør, angeführt von einer Damen-Kapelle im Matrosenkostüm, sehr nett anzuschauen. Vor dem Abendessen im Kulturzentrum der Stadt, konnte noch die spannende Ausstellung der maritimen Vergangenheit von Dänemark, in einem ehemaligen Trockendock gelegen, besichtigt werden.

Am Montag den 27.08., begannen dann die besonders aus hessischer Sicht spannenden Wettkämpfe.

Bei den Tischtennis-Damen-Mannschaftswettbewerben, konnte wie im letzten Jahr in Portugal, das Duo Iris Arasimavicius / Julia Wolf, beide hr, die Goldmedaille holen.

Silber ging an Barbara Vogel, hr und Marlies Jessen, ZDF.

Identisch war das Ergebnis auch im Damen-Doppel, also auch hier Gold und Silber.

Das Damen-Einzel gewann natürlich unsere Topspielerin Iris Arasimavicius.

Silber bekam überraschend Barbara Vogel, hr aufgrund eines besseren Satzverhältnisses gegenüber Julia Wolf, hr, die dann Bronze gewann.

Im Mixed gab es Gold für Julia Wolf, hr mit Partner Frank Erbach RBB.

Silber ging an Iris Arasimavicius, hr mit Partner Axel Kattner, RBB.

Bronze erkämpfte sich Barbara Vogel, hr mit Partner Patrick Dassac, Frankreich.

Hochspannend waren die Mannschaftswettbewerbe bei den Herren. Die Deutschen Tischtennisspieler konnten 4 Herren-Mannschaften stellen, da bei 3 Teams jeweils eine Dame mitspielen durfte. Das führte dazu, dass Silber überraschend an Deutschland 2 ging mit Iris Arasimavicius, hr, Julia Wolf, hr und Valentin Frase, RBB. In einem spannenden Endspiel verlor Deutschland 2 nur knapp gegen Frankreich 1.

Also in den Tischtenniswettbewerben überragende Leistungen unserer hr Damen.

Zu erwähnen wäre noch die Bronze Medaille im Herren-Doppel mit Jürgen Greiner, hr und Erhard Rosinus, SR sowie die Bronze Medaille im Pétanque für Monika Greiner, hr mit zwei Partnerinnen vom NDR.

In der Tat haben unsere Dänischen Freunde keine Kosten und Mühen gescheut. Am Ausflugstag brachten mehrere Busse alle Sportlerinnen und Sportler nach Kopenhagen. Auf einer Kanalrundfahrt durch den Hafen und die Kanäle konnten viele Sehenswürdigkeiten Kopenhagens besichtigt werden, und wir haben verstanden, warum es „Wunderbares Kopenhagen“ heißt. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung.

Um 17:00 Uhr besuchten wir den vielleicht berühmtesten Vergnügungspark der Welt, den „Tivoli“. Hier wurde auch das Abendessen eingenommen und gegen 21:30 Uhr ging es nach diesem super Ausflugstag mit den Bussen wieder zurück ins Hotel.

Am Abschlussabend wurden die Goldmedaillengewinner aller Disziplinen mit der jeweiligen Nationalhymne und einem auf einer Leinwand wiedergegebenen Foto geehrt. Nach dem Abendessen wurde bei guter Laune getanzt bis weit nach Mitternacht.

Schön war's im Staate Dänemark.

Zurück

Mittwoch, 14. November 2018 Anmelden

Aktuelles

Tennisturnier in Steinbach/Taunus

Am 11.11.2018 von 13.00-19.00 Uhr. Anmeldungen bitte bei Roswitha Rautenberg (0162-5656562)