Gleich vier Siege und Meistertitel vermochten die insgesamt vier Damen und Herren im hr-Trikot an den grünen und blauen TT-Tischen einzuheimsen. Allen voran Iris Arasimavicius, die gleich drei Mal ganz oben auf dem Podest stand und beim obligatorischen Abschluss-Abend den Beifall der gut 130 Teilnehmer genießen durfte. Darunter erstmals einer Mannschaft vom MDR, die frenetisch begrüßt wurde.

Iris Arasimavicius dominierte gemeinsam mit Julia Wolf das Mannschafts-Turnier bei den Damen - in dem das Team hr 2 mit Barbara Vogel und Gordana Schneider Platz vier belegte -, krönte sich im Damen-Einzel zur Königin und siegte an der Seite von Bartholomäus Bentkowski (Deutsche Welle) auch noch im Mixed.

Schließlich gab es für unsere Nummer 1 noch Silber im Damen-Doppel mit Julia Wolf, die ihrerseits im Einzel bei den Damen den dritten Platz belegte wie Barbara Vogel im Einzel bei den Seniorinnen. Bronze gewann Barbara Vogel außerdem mit Mike Ohligmacher (SWR) in der Mixed-Konkurrenz wie Gordana Schneider mit Andy Brefort (BR).

Meisterstück des Herren-Quartetts

Ein weiterer und der wohl der überraschendste Titel ging im Mannschaftswettbewerb der Männer nach Hessen. Stefan Kreiling, Andreas Müller, Markus Walther und Jürgen Greiner behielten im spannenden Finale der B-Klasse gegen den Bayerischen Rundfunk schließlich mit 6:4 die Oberhand. Ausgelassen wie ungläubig gratulierte sich die hr-Abordnung anschließend zu diesem sportlichen Meisterstück und den Aufstieg in die A-Klasse, denn im Halbfinale hatten die Bayern mit dem RBB-Team den ersten Anwärter für diesen Part unerwartet ausgeschaltet und galten somit im Endspiel als klarer Favorit.

Als „Held von Hennef“ erwies sich dabei unser Oldie Jürgen Greiner, der am Ende eines anstrengenden Turniertages zur Hochform auflief, mit einem Sieg im letzten Einzelspiel der umkämpften Partie den Aufstieg perfekt machte und allen zeigte, welch Vorzüge die Routine des Alters in Sachen richtiger Einteilung der Kräfte mit sich zu bringen vermag. Was wunder, dass die Stimmung beim anschließenden gemeinsamen Menü nach diesem außerordentlich gelungenen Tagewerk die allerbeste ward und die Buchstaben-Kombination „Hennef-Sieg“ zu fortgeschrittener Stunde allmählich eine leicht-lustige Färbung hin zum sprachverwandten „Hennessy“ annahm…

63. Auflage des Turniers 2019 beim hr

Die Aktiven der Betriebssportgruppe des hr ließen in Hennef jedoch nicht nur den kleinen weißen runden Kobold aus Zelluloid tanzen und verlebten sportlich-gesellige Stunden in gemeinsamer Runde und im Kreise mit den freundschaftlich verbundenen Mannschaften von den anderen Sendern. Wir nutzten die Gelegenheit, um zugleich die allseits freudig aufgenommene Botschaft zu senden: Wir als TT-Sparte des hr werden in zwei Jahren wieder unseren ganz persönlichen Beitrag zur Fortsetzung dieser schönen Tradition leisten, wir werden die 63. Auflage 2019 in Frankfurt ausrichten. Damit werden diese ganz speziellen Titelkämpfe nach 1979, 1990, 2002 und 2011 zum fünften Mal am Main stattfinden.

Die Einladung dafür ist nun offiziell ausgesprochen, nachdem wir uns zuvor intern über die organisatorischen Rahmenbedingungen verständigt und der Bereitschaft der eigenen Mitglieder versichert hatten und zu der mehrheitlichen Auffassung kamen: Die Organisation wird zwar eine gewaltige Aufgabe für unsere kleine TT-Truppe um Spartenleiterin Gordana Schneider sein, aber wir werden uns dieser Herausforderung stellen. Schließlich soll dieses ganz besondere Tischtennis-Buch weiter fortgeschrieben werden. Was nur gelingen kann, wenn sich Jahr für Jahr ein Ausrichter findet und die organisatorischen Strapazen auf sich nimmt. Im kommenden Jahr werden das die Sportfreunde vom SWR sein. Über Himmelfahrt werden wir dann unsere TT-Schläger in der Sportschule Taifingen auf der Schwäbischen Alb auspacken und garantiert wieder ambitioniert und mit Spaß bei der Sache sein.

Andreas Müller

Zurück

Samstag, 16. Dezember 2017 Anmelden

Aktuelles

Es gibt keine Events in diesem Jahr.