Dort angekommen trafen wir auf einen strahlenden Veranstalter, der uns mit den Worten „Heute Nacht kam das bare Geld vom Himmel“ begrüßte. In der Nacht hatte es ergiebig geregnet, worauf die Winzer seit Wochen gewartet haben. Inzwischen strahlte die Sonne aber wieder mit uns um die Wette, unserer „Seefahrt“ stand nichts im Wege. Mit einem rustikalen Floß ging es Stromabwärts.

Die Reise führte vorbei an reizvoller Landschaft mit üppiger Flora und Fauna, fachkundig von unserem Begleiter erläutert. So lernten wir, viel über die Weinlagen wie Astheimer Karthäuser und der bekanntesten fränkischen Weinlage „Escherndorfer Lump“. Diesem hat bereits Goethe gefrönt. Gekrönt wird die Weinlage von der Klosterkirche der Vogelsburg auf dem Escherndorfer Berg. Nachdem wir uns mit fränkischen Spezialtäten gestärkt und schon den ein oder anderen Wein bzw. das ein oder andere Bier getrunken haben, kam auch für uns der musikalische Einsatz. Der Musiker – ausgestattet mit Gitarre – versorgte uns mit allerlei Rhythmusinstrumenten. Unser Hubert hat mit der ihm zugeteilten Zitrone die musikalischen Darbietungen besonders abgerundet.

Die 3,5 Stunden auf dem Floß vergingen wir im Flug und schon liefen wir im „Zielhafen“ ein. Unser Busfahrer war pünktlich zur Stelle, um uns zum Weinfest im Weindorf Sommerach zu bringen. Hier konnten wir, in wunderbarer Abendstimmung mit Sonnenuntergang, den Frankenwein in all seinen Facetten genießen. Nach einem herrlichen Tag ging es dann um 22:30 Uhr auf die Heimreise.

Wir möchten uns nochmals bei Hubert Tillmann für die hervorragende Organisation bedanken! Hast du wirklich gut gemacht! Wir hatten alle einen wunderbaren Tag!

12.06.2018 Christine Strathmann

Zurück

Mittwoch, 14. November 2018 Anmelden

Aktuelles

Tennisturnier in Steinbach/Taunus

Am 11.11.2018 von 13.00-19.00 Uhr. Anmeldungen bitte bei Roswitha Rautenberg (0162-5656562)